Impressionen aus den “Allpresan im Dialog” Vorträgen

RHEINE, KASSEL, WÜRZBURG … 11.08.2017

Es ist nicht immer leicht als “nicht gelernter Podologe / Fußpfleger” an speziell für diese Berufsgruppe ausgerichteten Veranstaltungen teilzunehmen und dann auch noch selbst einen mehrwertbringenden Vortrag dazu beizusteuern… aber leicht kann ja jeder 😉 Daher haben wir uns unheimlich gefreut, als wir Anfang des Jahres gemeinsam mit Thomas Neubourg von Allpresan Skin Care entschlossen haben für die Veranstaltungsserie “Allpresan im Dialog” als Vortragende aktiv zu werden.

 

Was möchten wir vortragen?

 

Der Aufhänger des Vortrags war schnell gefunden, da es das gleiche Thema ist, welches seinerzeit den Anstoß gab pododesk zu entwickeln: “Ich hätte schon längst eine Software, wenn ich das Richtige gefunden hätte!“

 

In unserem Vortrag beleuchten wir die verschiedenen Generationen von Softwarelösungen für die Podologie & Fußpflege und erörtern auch, was man derzeit von einer Software erwarten darf und beachten sollte und wie sich die Themen Digitalisierung und das “Internet der Dinge” auf die zukünftigen Arbeitsweisen auswirken könnten.

 

 

Unsere Eindrücke

 

Da wir nun bei der Halbzeit der Vortragsreihe angekommen sind möchten wir gerne ein paar Impressionen aus unseren Erlebnissen hierzu mit euch teilen. Diese dürfen gerne mit Humor genommen werden 😉

 

  • Lampenfieber vor einem Vortrag? … Ach was, wo denkt ihr hin, das machen wir aus dem Stegreif! … Achja und die Indikationsschlüssel hast du alle drauf? … (grübel) Mhmmm schau ich mir wohl besser nochmal an.

  • In den ersten 3 Sekunden entscheidet ein Mensch subjektiv ob er jemanden sympathisch findet oder nicht … [Blick in den Spiegel] Ja ich sehe sympathisch aus …[Blick zur Frau] Sehe ich sympathisch ausSchatz? … Das liegt im Auge des Betrachters Schatz … [Blick in den Spiegel] Das hilft mir jetzt nicht wirklich ^^

 

  • Der Einstieg in einen Vortrag ist die erste zu nehmende Hürde. Schafft man es von Beginn an das Interesse zu wecken oder muss man durch wildes Klatschen das Auditorium vor dem Einschlafen bewahren. Mit dem Thema “IT” also das “mit den Computern” erscheint diese Hürde gleich doppelt so hoch. Aber keine Sorge, wir glauben das bisher gut hinbekommen zu haben, zumindest haben wir keine Schnarchgeräusche wahrgenommen 😀 Aber Spaß beiseite, bisher hatten wir wirklich immer ein sehr interessiertes Publikum.

 

  • Ein anderer Faktor der zum Ausdruck bringt ob man das Publikum erreicht ist “wie viele verlassen vor oder während des Vortrages den Raum?”. Das ist für den Vortragenden natürlich immer etwas irritierend, aber auch absolut nachvollziehbar sollte man zu dem Thema einfach kein Interesse haben oder von dem Vortrag etwas anderes erwartet habe. Diesbezüglich waren wir bisher von den Veranstaltungen wirklich begeistert. Obwohl wir nicht den “Hauptvortrag” der Veranstaltungen stellen verfolgen gefühlte drei Viertel der Teilnehmer auch unseren Vortrag.

 

  • Ein Vortrag lebt auch davon, wie viele Zuhörer sich aktiv an diesem Beteiligen und auch hier wurden wir positiv überrascht. Auch wenn wir inhaltlich viel über “modernes und innovatives Arbeiten” sprechen und Software, SaaS, Cloud oder Webanwendung an sich ja schon eher Begriffe der jüngeren Generationen sind gibt es bei den Fragen oder Diskussionen zu einzelnen Themen kein Halten. Ob jung ob alt, ob Frau ob Mann alle bringen sich sehr interessiert in das Thema ein. Das macht super viel Spaß!

 

  • Eine Frage die am Ende einer jeden Veranstaltung an uns gestellt wurde war “… Ja und was macht jetzt pododesk?” 😀 Hier verweisen wir dann gerne auf unsere Homepage oder den direkten Kontakt mit uns per E-Mail oder Telefon, weil eins sollte diese Veranstaltung definitiv nicht sein: Eine reine Werbeveranstaltung für das Produkt pododesk.

 

 

Wir hoffen die kleine Zusammenfassung unserer Impressionen gefällt euch und wir freuen uns natürlich auch über eure Eindrücke, solltet ihr an einem Vortrag teilgenommen haben.

 

What’s next?

 

Für alle die noch in den Genuss kommen möchten, folgende Allpresan im Dialog Veranstaltungen stehen noch für dieses Jahr an:

 

 

 

 

Ein besonderer Dank geht noch an Thomas Neubourg und das gesamte Team von Neubourg Skin Care, welches uns bei allen Veranstaltungen bestmöglich unterstützt!