Ein ganzes Jahr pododesk … ein kleiner Jahresrückblick!

LUDWIGSHAFEN, 17.02.2017

Eigentlich wollten wir uns ja schon rund um Silvester brav in die Reihe der vielen “Neujahrsgrüße, Festtagsschriften und Jahresrückblicke” einreihen. Irgendwie war großer Aufruhr bei uns und die Aufgabe wurde mit einem bestimmten “Das macht man so!” wie die heiße Kartoffel im Kreis herumgereicht … aber kurz bevor wir mangels Esprit schon beinahe was aus der Retorte posten wollten, sagte irgendeiner: Das pododesk-Jahr ist ja eigentlich noch gar nicht vorbei! Vielleicht geht uns der “Jahresrückblick” deswegen nicht so richtig von der Hand.

 

Los geht’s

Coole Erkenntnis! Coole Idee! Thema verschoben! Zwischen “Menschen, Bilder, Emotionen” und “Jauchs Menschen 2016” gab’s schon genug Jahresrückblicke. Wir haben uns entschieden, dass das pododesk Jahr gefälligst da startet und endet, wo auch pododesk gestartet ist: Am 17. Februar (2016)! Mit unserem “Los geht´s Event” in Groß-Zimmern!

Deswegen bekommt ihr heute, am 17. Februar 2017, unseren ersten Jahresrückblick! Und mindestens 3 von uns können als Jungeltern bestätigen: Das erste Jahr gehört zu den aufregendsten! 🙂 Also, viel Spaß beim Lesen:

 

Am 17. Februar 2016 wurde die offizielle Markteinführung von pododesk besiegelt. Seither ist auf den Tag genau ein Jahr vergangen. Wir können es uns gerade noch verkneifen, den wohl bekanntesten aller “Großeltern-Sprüche” zu bringen: “meine Güte, bist du groß geworden” 😉 Allerdings sind wir wohl inzwischen tatsächlich in einem Alter, in dem wir es uns nicht verkneifen können, zu sagen “Mein Gott, wie schnell die Zeit vergeht!”. Wahnsinn, dass es unser Unternehmen und unser ganz eigenes Produkt nun schon offiziell seit einem Jahr gibt!

 

Events

Für uns war es ein sehr ereignisreiches Jahr. Wer unseren Blog oder unseren Facebook-Auftritt fleißig verfolgt hat, der weiß, dass wir zum Beispiel unsere ersten Auftritte auf den wichtigsten Veranstaltungen der Branche “gewuppt” haben. Wir haben die BEAUTY in Düsseldorf, die RUCK Hausmesse und die FUSS in Bielefeld besucht und konnten viele interessante und wertvolle Kontakte knüpfen, sowie einige unserer heutigen Kundinnen und Kunden auf diesem Wege auf uns aufmerksam machen.

 

Presse

Auch die Presse und Vertreter verschiedener Institutionen aus der Branche sind auf uns aufmerksam geworden. Man nimmt uns ernst! Das ist wohl einer der wichtigsten Voraussetzungen für ein junges Unternehmen wie pododesk, um sich am Markt weiterentwickeln zu können.

 

Stand der Dinge

Und das tun wir! Seit September ist pododesk in der so genannten “public beta” Phase und somit für jeden nutzbar. Wenn man es so will, steckt pododesk damit zwar noch immer in den Kinderschuhen, hat aber bereits laufen gelernt 🙂 Und damit wären wir auch schon beim Hauptthema: Ihnen, unseren Kundinnen und Kunden. In diesem ersten Jahr konnten wir – Achtung, wir verraten zum ersten Mal so richtige Internas! – bereits über 400 pododesk Registrierungen verzeichnen. Das sind Therapeutinnen und Therapeuten oder Verwaltungskräfte, die in fast 250 Praxen ihre Patienten, Termine und mehr mit pododesk verwalten.
Das macht uns sehr stolz – und dankbar! Denn ohne euren Vertrauensvorschuss und eure Mitwirkung wären wir nicht so schnell dort angekommen, wo wir heute stehen.

 

Was ist sonst noch passiert im pododesk-Jahr 1… Ach ja, apropos Vertrauensvorschuss:

Wie jedes Neugeborene hatte auch pododesk seine “Kinderkrankheiten” und Weh-Wehchen. Aufgrund unseres rasanten Wachstums sind wir im Herbst an die technologischen Grenzen unserer anfänglichen Infrastruktur geraten. pododesk hat immer mal wieder die weiße Fahne geschwenkt und war für einige, oder manchmal sogar für alle Praxen nicht erreichbar. Meist zwar nur kurz, aber schon das hat uns die Panik auf die Stirn getrieben. Und wenn’s dann auch noch wiederholt passiert …
Das war die erste große “Nagelprobe” für Team, Produkt und die tapferen Betatester! Aber im Rückblick dürfen wir wohl sagen: Wir haben sie bestanden! Und nach Opas altem Spruch: “Was uns nicht umbringt, macht uns nur härter!” sind wir auch wirklich gestärkt daraus hervorgegangen.
Wir haben pododesk in ein komplett neues Rechenzentrum umgezogen (wohlgemerkt fast unbemerkt von den Praxen und im vollen Betrieb der Umgebung) und haben technologisch noch einmal massiv aufgerüstet und weitere moderne Systeme zum Einsatz gebracht, die einen Ausfall von pododesk heute nur noch extrem unwahrscheinlich machen: Seit der Systemumstellung am 13.11.2016 ist pododesk (bis auf einen kurzen Schluckauf am 21.11.) ohne Ausfall in Betrieb. Und um mal von Rückblick auf Ausblick zu wechseln: Das wird auch so bleiben! 🙂

 

„Zahl was du willst“

Neben den harten Tagen des Jahres, an denen pododesk zum ersten Mal richtig “krank” war, müssen wir dann auch noch von den schönsten Tagen des Jahres berichten – und die waren glücklicherweise schön über’s Jahr verteilt:
Die tollsten Momente waren natürlich die, an denen Menschen uns angerufen oder geschrieben haben, um nur eine Sache zu fragen: “Sagt mal liebe pododesk´ler, wann dürfen wir denn jetzt endlich zahlen und wohin dürfen wir überweisen?” (Noch ein bisschen häufiger als sonst kam das in der Adventszeit vor … weihnachtlich, oder?)
Damit hat also sogar das verrückte Bezahlmodel von pododesk einen ersten Weg ins Leben gefunden, auch wenn es da erst noch zur eigentlich Geburt kommen wird! An alle, die schon den Sparstrumpf für uns gefüllt haben: Es ist bald so weit!

 

Gute Vorsätze

So. Am Ende jedes Jahresrückblicks steht ja auch ein bisschen die Frage wie geht es weiter. Zu Beginn des neuen Jahres sind wir dazu auf einen schönen Spruch gestoßen:

 

“Manche Menschen erwarten vom neuen Jahr einen frischen Start für ihre alten Gewohnheiten.”

[© Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist]

 

Ganz so einfach ist es natürlich nicht … noch nicht mal mit pododesk 😉 Uns ist durchaus bewusst, dass eine Veränderung der Gewohnheiten immer eine gewisse Überwindung kostet. Umso mehr freut es uns, wenn ihr euch mit uns in das Abenteuer pododesk stürzt. Wir sind uns sicher: der Aufwand lohnt sich und ihr werdet es nicht bereuen!

 

Jahr #2

In diesem Sinne lasst uns gemeinsam das nächste Jahr der digitalen Praxisverwaltung in Angriff nehmen. Wir freuen uns darauf und können – ohne zu viel zu verraten – versprechen: Auch das hält einige erzählenswerte Ereignisse und Veränderungen für uns bereit. pododesk wird ganz sicher wieder ein Stückchen “größer” werden. 😉

 

 

Bis bald!
Euer Team von pododesk